SBBZ Lernen Kißlegg
SBBZ Lernen Kißlegg

 

 Abschiedsfeier zu Ehren von Frau Kuhn

 

 

Am Dienstag, den 23.06.2020 begingen die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und Kollegen des SBBZ Lernen Kißlegg, einige Mitglieder des Freundeskreises der Förderschule Kißlegg sowie die engsten Wegbegleiter die Abschiedsfeier von Frau Kuhn. Gerne hätten wir all diejenigen eingeladen, die sich ebenfalls auf diesem Wege von Frau Kuhn verabschieden hätten wollen. Leider war dies in der aktuellen SItuation nicht möglich. Wir bitten hier um Ihr Verständnis.

 

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei allen, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben.

 

 

In großer Dankbarkeit und stillem Gedenken

 

Die Schüler, Eltern und Kollegen des SBBZ Lernen Kißlegg

 

 Ablauf bis zum Schuljahresende

 

Liebe Eltern!

 

Ab dem 29.06.2020 fällt das Abstandsgebot für die Kinder im Grundschulalter.

 

Wir gehen in der Grundstufe über zu einem Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

 

Die Hygieneregeln sind weiterhin einzuhalten. Die SchülerInnen bleiben in ihrem Klassenverband und werden von einem festen Lehrerteam unterrichtet.

 

Für alle am Schulleben beteiligten gelten weiterhin fogende Hygienehinweise:

 

veränderte Hygienehinweise

 

 

Für die Klassen H1 und H2 behalten alle bisherigen Regeln ihre Gültigkeit.

 

Folgende Unterrichtszeiten gelten ab dem 29.06.2020

 

G1: 8.30 - 12.05 Uhr

H1: 8.30 - 12.05 Uhr

H2: 7.40 - 12.05 Uhr

 

Aufgrund der ausgeweiteten Unterrichtszeiten entfällt die Notbetreuung. 

 

Die Hausaufgabenbetreuung kann nachmittags weiterhin nicht stattfinden.

 

Uns allen wünsche ich eine intensive Lernzeit und ein Miteinander bis zu den Schulferien.

 

Viele Grüße

 

Anja Diesch

 

 

­Kein Kind alleine lassen

­

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens und die momentane Situation des eingeschränkten Schulbetriebs können die Gefahr für Gewalt in der Familie insgesamt und auch für sexuellen Kindesmissbrauch erhöhen. Kinder und Jugendliche sind möglicherweise der Gefahr ausgesetzt, in den eigenen vier Wänden misshandelt und missbraucht zu werden. Auch Kinder, die sonst weitgehend gewaltfrei aufwachsen, können zum Ziel von Gewaltausbrüchen und Übergriffen von Familienmitgliedern werden, die ihre Verzweiflung und Wut angesichts der Isolation oder z. B. auch der Zukunftsängste nicht mehr kontrollieren können.

­

 

­

Kein-kind-alleine-lassen.de
Auf dieser Website des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, finden Kinder und Jugendliche direkten Kontakt zu Beratungsstellen. Auch Erwachsene bekommen Informationen, was sie bei sexueller und anderer familiärer Gewalt in der Corona-Krise tun können.
Ein Hinweis zur Nutzung: Für den Fall, dass ein Täter oder eine Täterin in das Zimmer kommt, während ein Kind auf der Seite Hilfe sucht, gibt es einen „Notausgang“-Knopf für das Kind, der „www.kein-kind-alleine-lassen.de“ sofort verschwinden lässt und anstatt dessen eine Musik „playlist“ anzeigt. Auch im Verlauf wird der unverfängliche Link https://www.deine-playlist-2020.de/ angezeigt.

­

Das Kinder und Jugendtelefon mit der Nummer 116111 ist montags bis samstags von 14 – 20 Uhr erreichbar

­

Das Hilfetelefon Sexueller Missbrauch mit der Nummer 0800 22 55 530 ist bei allen Fragen und für Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu folgenden Zeiten erreichbar: Mo, Mi und Fr von 9 – 14 Uhr, Di und Do von 15 – 17 Uhr.

­

Save-me-online.de hilft, wenn statt einer telefonischen Beratung bei sexuellem Kindesmissbrauch lieber Hilfe per E-Mail gewünscht ist. Link: https://nina-info.de/save-me-online.

Unsere Schule

Das SBBZ Lernen ist ein Ort, an dem Lernen und Leben Freude machen.

 

Sonderpädagogische Förderansätze wie Kleingruppenarbeit, Differenzierung, Individualisierung und ganzheitliches Lernen sind wichtige Grundlagen, um die Schüler zu fördern.



 

Zu den Grundsätzen gehören die Förderung der sozialen Fähigkeiten, der Aspekt von Ganzheitlichkeit, Lebensbedeutsamkeit, Anschaulichkeit und Selbsttätigkeit.

 

Jedes einzelne Kind wird in seiner individuellen Entwicklung begleitet.

 

Im Unterricht fördern die Lehrkräfte Kreativität und Lernfreude, sie erziehen zur Leistungsbereitschaft, zur Selbstverantwortlichkeit und zur sozialen Partnerschaft.

 

Das Lernen an Orten außerhalb des Klassenzimmers, Ausflüge oder auch Schullandheimaufenthalte stellen wichtige Aspekte einer ganzheitlichen Bildung dar.

 

Sonderpädagogische Förderangebote wie Sprachheilunterricht, Kommunikationsförderung, Entwicklungsförderung und Bewegungsförderung ergänzen den Unterricht.

 

Ein besonderer Schwerpunkt der berufs- und lebensvorbereitenden Bemühungen bildet die Förderung der handwerklichen und hauswirtschaftlichen Fähigkeiten der Schüler.

 

Leitbild

 

  1. Als Schule ist uns wichtig, dass unsere Schüler und Schülerinnen eine größtmögliche Selbstständigkeit erreichen.

 

Darunter verstehen wir:

 

  • Selbständige Arbeitsplatzorganisation (Schulorganisation) fördern
  • Aufgaben und Verantwortung für die Schule übernehmen (Müll-, Obst-, Ordnungsdienste, SMV)
  • Arbeitsgemeinschaften anbieten, die eine selbstständige Lebensführung ermöglichen
  • Wechselseitiges Lehren und Lernen zwischen den Schülern und Schülerinnen

 

  1. Ganzheitliches Lernen ist unser wesentliches Unterrichtsprinzip.

 

Darunter verstehen wir:

 

  • Lernen mit Kopf, Herz und Hand
  • einen erfahrungs-, erlebnis-, und handlungsorientierten Unterricht
  • die ganze Person eines Kindes in den Blick nehmen

 

3.   Unser Unterricht zielt auf individuelle Förderung ab

 

Darunter verstehen wir:

 

  • Unterschiedliches Lerntempo anbieten, „Wir holen die Kinder dort ab, wo sie stehen“
  • Angebote für individuelles Lernen machen
  • Einsatz von neuen bzw. aktuellen Lern- und Arbeitsmaterialien
  • Diagnostik bezüglich des Lernstandes

 

4.   Wir sind uns einig, dass soziales Lernen einen hohen Stellenwert an  

      unserer Schule hat.

 

   Darunter verstehen wir:

 

  • das Arbeiten in unterschiedlichen Sozialformen (Einzel-, Partner-, Gruppenarbeit)
  • das Einüben von positiver und negativer Rückmeldung
  • das Aufarbeiten von Konflikten
  • das Praktizieren der gewaltfreien Kommunikation

 

    

Hier finden Sie uns:

 

Kommissarische Schulleitung

Anja Diesch

SBBZ Lernen Kißlegg
Franz-Speth-Str. 1a
88353 Kißlegg

Kontakt

Tel.: +49 75 63 / 90 81 48

Fax: +49 75 63 / 90 81 49

 

E-Mail:

info@sbbz-lernen-kisslegg.de

 www.sbbz-lernen-kisslegg.de

Datenschutzbeauftragter:

Sebastian Schmidt

Staatliches Schulamt Marktdorf

Am Stadtgraben 25

88677 Markdorf

Tel: 07544-5097-150

E-Mail:

datenschutz@ssa-mak.kv.bwl.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderschule